Ausbildungen

pro filia will nicht nur Ausbildungen in klassischen Frauenberufen finanzieren, sondern auch berufliche Möglichkeiten schaffen, die vielfältiger sind, mehr Einkommen versprechen und zu mehr Selbstbewusstsein der jungen Frauen führen.

Aus diesem Grund entschieden wir uns 2013, ein Computer-Projekt aufzubauen – fast revolutionär in Nepal, wo dies vor allem als Männerarbeit angesehen wird. Inzwischen bilden wir jährlich rund 40 gerettete Mädchen am Computer aus. 

Bei unserem Treffen mit MAITI im November 2013 wurde diskutiert, welche Angebote wir den jungen Frauen nach Beendigung ihrer PC-Ausbildung machen können, um das Ziel zu erreichen, dass sie ihren Lebensunterhalt selbst verdienen. Eine Reihe der Teilnehmerinnen äußerte den Wunsch, ein eigenes kleines Unternehmen aufzumachen wie z.B. ein Schreibbüro. 

Auf dem mutigen Weg dahin benötigen die jungen Frauen für die Anfangszeit logistische und finanzielle Hilfen. Mit MAITI wurde jetzt verabredet, an 20 Orten im Bezirk Ilam (Pashupatinagar) jeweils 1 PC-Zentrum aufzumachen, besetzt mit 2 jungen Frauen, die das Training abgeschlossen haben. Dafür werden Orte ausgesucht, in dem dieses Angebot noch nicht vorhanden ist. Zusätzlich zu Computern sollen Kopierer aufgestellt werden. Neben diesen Dienstleistungen werden auch Informationen über Mädchenhandel und Schutzmöglichkeiten gegeben. 

Durch das Erlernen von PC-Kompetenzen und durch diese Informationen sollen – neben den Arbeitsplätzen für die am PC ausgebildeten jungen Frauen  – auch weitere Mädchen immunisiert werden gegen verführerisch klingende Stellenangebote z.B. in Indien. Im Februar überweist pro filia Geld für die Anschubfinanzierung von drei Schreibbüros. 

pro filia finanziert auch Ausbildungen zur Schwesternhelferin, Köchin, Schneiderin, Pilzfarmerin, Imkerin und Fahrerin.

helfen hilft.

allen.

Hier Mitglied werden oder spenden

Ausbildungen

Weitere Projekte